Förderverein Kinder, Jugend und Kultur Grenzach-Wyhlen e.V.

MausHaus

Kleinkindbetreuung "MausHaus"

Leitbild

Die uns anvertrauten Kinder und ihre Eltern stehen im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit. Ihre Lebenswirklichkeiten sind Ausgangspunkt unseres pädagogischen Handels.

Wir vertrauen darauf, dass jedes Kind "Baumeister" seiner selbst ist und bieten ihm die Möglichkeit in einer Sinn(en)-reichen Umgebung sich selbst zu bilden.

Wir wollen ein Haus sein, in dem sich die Kinder sicher und geborgen, körperlich und seelisch wohlfühlen, damit sie sich der Welt zuwenden und diese spielerisch erkunden können.

Wir begegnen den Kindern auf Augenhöhe, damit wir mit Augen, Ohren, Mund und Herz in Kommunikation treten können. Wir wollen den Blick der Kinder teilen, um zu verstehen, wo ihr Interesse liegt und was sie gerade bewegt.

Es ist uns wichtig, die Eltern mit einzubeziehen und ihre Kompetenzen in unsere Arbeit mit den Kindern einfließen zu lassen. Deshalb erfolgt auch die Eingewöhnung des Kindes individuell und in enger Zusammenarbeit mit den Bezugspersonen, in Anlehnung an das "Berliner Modell".

Jedes Kind darf sich in seinem Tempo entwickeln und wir holen die Kinder und ihre Familien dort ab, wo sie stehen.

Pädagogische Grundgedanken

Das MausHaus arbeitet nach den pädagogischen Grundlagen der italienischen Ärztin und Pädagogin Maria Montessori.

Ihr war es wichtig, die Erziehung an den Bedürfnissen des Kindes auszurichten und an seine sensiblen Phasen anzupassen.

Das Kind soll die Freiheit haben, selbst zu entscheiden, wie lange, mit wem und was es spielen will, Montessori spricht von der Arbeit des Kindes.

Hierzu wird dem Kind eine Umgebung mit speziellen Lern- und Spielmaterialien angeboten-die "vorbereitete Umgebung".

Ziel ist die Entfaltung der Persönlichkeit des Kindes ohne Ausübung von Druck und Zwang, aber mit Regeln und Grenzen.

Konzeption und Infos als PDF